Expertenseminar

Arbeiten in internationalen Projektteams

Chancen erkennen und Stolpersteine erfolgreich umgehen

 

Mit Dipl.-Päd. Volker Bach, zertifizierter Trainer (IPMA), Berater, Coach, Projektleiter und geschäftsführender Gesellschafter der HLP Bach & Büsser Unternehmensberatung und mit Dr. Boris Karcher, Fachmann für internationale Expansion und geschäftsführender Gesellschafter der HLP Dimler & Karcher Unternehmensberatung.

 

Das Seminar, bei dem die Teilnehmerzahl limitiert ist, beinhaltet Praxisteile bei denen die Teilnehmer neuerworbenes Wissen direkt umsetzen und anwenden können.

 

Thema

Mit zunehmender Globalisierung werden interkulturelle Kompetenz und Sensibilität unabdingbar, um Geschäfts- und Kundenbeziehungen erfolgreich aufzubauen und sich auf internationalem Parkett sicher zu bewegen. Erfolgreiche Auslandseinsätze basieren auf:

  • Interkultureller Kompetenz
  • Sensibilität anderen Kulturen gegenüber
  • Professionellem Aufbau von Geschäfts- und Kundenbeziehungen
  • Sicherem Auftreten im internationalen Umfeld

Im Vordergrund des Seminars stehen die Vermittlung von verwertbarem, anwendungsorientiertem Wissen und die Durchführung von interaktiven Simulationen um die Teilnehmer auf Kooperationen mit unterschiedlichen Kulturen aktiv vorzubereiten und konstruktive Lösungen für bestehende Herausforderungen zu entwickeln.

 

Global gesehen gibt es mit über sieben Milliarden potenzieller Kunden eine riesiges Marktpotenzial außerhalb Deutschlands. Dieses Potenzial kann nur durch eine professionell vorbereitete Internationalisierung ausgeschöpft werden und oftmals bedeutet das auch die Bildung von internationalen Projektteams über Länder- oder sogar Kontinentgrenzen hinaus.

 

Wenn man von Internationalisierung spricht, denken viele insbesondere an den Schritt über den Atlantik nach Amerika. Allerdings liegt mit 73% der weltweiten Kaufkraft auch außerhalb der USA ein sehr interessantes Betätigungsfeld für Unternehmen. Die Chancen einer gezielten Internationalisierung sind also riesig. Doch sind auch die Risiken nicht zu unterschätzen, denn jedes Land bzw. Kultur hat seine ganz besonderen Eigenarten. Hierdurch steigt mit zunehmender Globalisierung die Relevanz interkultureller Kompetenz und Sensibilität, um Projekte in internationalen Teams erfolgreich zu bewältigen, Geschäftsbeziehungen erfolgreich aufzubauen und sich auf internationalem Parkett sicher zu bewegen.

 

 

Referent Dipl.-Päd. Volker Bach

Volker Bach studierte Diplom Pädagogik, Philosophie und Soziologie mit den Schwerpunkten interkulturelle Bildung. Er besitzt einen MBA der Business School in Glamorgan/Wales und ist zertifizierter Trainer (IPMA) und Coach. Nach mehreren Jahren als Projektleiter in der Entwicklungszusammenarbeit in Südamerika und dem Nahen Osten, ist er heute geschäftsführender Gesellschafter der HLP Bach & Büsser Unternehmensberatung. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen internationalem Projektmanagement sowie Mitarbeiter - und Führungsentwicklung.

 

Referent Dr. Boris Karcher

Dr. Boris Karcher studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Unternehmensführung, Finanzierung und internationales Management. Nach  seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzierung und Banken an der Uni Potsdam promovierte er dort zum Dr. rer. pol. Heute ist er geschäftsführender Gesellschafter der HLP Dimler&Karcher Unternehmensberatung. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmensstrategie und -finanzierung, Innovationsmanagement sowie internationale Expansion.

 

Zielgruppe

  • Unternehmer/Geschäftsführer/Prokuristen
  • Leiter PMO/PO/Multiprojektmanagement/PM-Abteilung
  • Strategisch für Projektmanagement verantwortliche Entscheider im übergeordneten Management sowie aus projektorientierten Bereichen wie z.B. IT- Leiter, Leiter Produktentwicklung/Innovation, Leiter Forschung und Entwicklung (F&E)
  • International arbeitende Programm- und Projektportfoliomanager
  • Projektleiter/Projektmanager/Projektmitarbeiter
  • Mitarbeiter interkultureller Teams/Abteilungen/Projekt
  • Mitarbeiter, die ins Ausland entsendet werden

Seminaraufgabe und -nutzen

 

Die Teilnehmer erhalten einen konzentrierten Überblick über das relevante Wissen, die Methoden und die Risiken im Kontext der Zusammenarbeit mit Akteuren unterschiedlicher Länder und Kulturen. Ihnen sind eigene Denk- und Handlungsmuster im Kontrast zu denen anderer Kulturen bewusst und ihre Handlungsoptionen im internationalen Kontext sind deutlich erweitert. Diese Erweiterung gilt im Bereich des Netzwerk- und Beziehungsaufbaus mittels Kommunikation, als auch im kulturübergreifenden Projekt- und Zeitmanagement.

 

 

Nach dem Besuch dieses Seminars besitzen die Teilnehmer eine deutlich erhöhte Kompetenz im Bereich interkultureller Anforderungen und sind somit in der Lage:

  • Verhandlungen mit internationalen Partner/Kunden erfolgreich abzuschließen
  • Projekte mit entsprechendem Hintergrund zielgerichtet durchzuführen und zu kommunizieren
  • Interkulturelle (Projekt) Teams effizient zu führen und/oder in solchen mitzuarbeiten
  • Langfristige Geschäftsbeziehungen über Länder- und Kontinentgrenzen hinweg auf- und auszubauen
  • Im internationelen Geschäft erfolgreich zu kommunizieren

 

Seminarprogramm

Kulturbegriff und Wahrnehmung

  • Einführung in unterschiedliche Kulturen und interkulturelle Kompetenz
  • Kulturspezifische Denk- und Handlungsmuster erkennen

Simulation zu unterschiedlichen Kulturen

  • Grundmodelle zur Kultur und Wahrnehmung
  • Konfrontation mit realitätsnahen Situationen

Vertrauen und Kommunikation

  • Vertrauens- und Beziehungsaufbau im Berufsleben – wodurch entsteht Vertrauen?
  • 
Erfolgreiche Kommunikation und unterschiedliche Kommunikationsstile - direkt vs. indirekt, formell vs. informell

Simulation zur Kommunikation

  • Kommunikation in virtuellen Teams
  • Besonderheiten und Herausforderungen

Projekt- und Zeitmanagement

  • Arbeiten in Projekten mit Akteuren unterschiedlicher Kulturkreise
  • Lösungen für bevorstehende Herausforderungen entwickeln

Simulation zur Projektarbeit

  • Erfolgreicher Knowhow-Transfer
  • Projekt- und Zeitmanagement im interkulturellen Kontext
  • Erweiterung der eigenen Handlungsoptionen im internationalen Kontext

Veranstalter

Das Institut für Prozess- und Projektmanagement konzentriert sich auf die Aufbereitung und Verarbeitung unmittelbar verwertbaren Wissens. Gerade Praktiker schätzen die verschiedenen jährlichen Expertentagungen sowie die spezialisierten Expertenseminare und -workshops zu unterschiedlichen Themen im Prozess- und Projektmanagement.

 

Institut für Prozess- und Projektmanagement

Achim Bogacz, Eberleinstraße 8, 65195 Wiesbaden

Tagungsbüro: Tel. +49 (0) 611 18170234

E-Mail: tagungsbuero@pm-institut.de

 

In Kooperation mit

HLP Management Connex 

Wissens- und Erfahrungsaustausch GmbH 

Hermannstraße 41, D-60318 Frankfurt am Main

Tel. +49(0) 69-975812-0

E-Mail: post@hlp-connex.de 

Web: www.hlp-connex.de

Datum

01.12.2016 , 9:00 bis 17:00 Uhr


Seminarort

Industrie und Handelskammer Wiesbaden 

Wilhelmstr. 24-26, 65183 Wiesbaden 

Tel.: 0611 1500-0

Fax: 0611 1500-222 

E-Mail: info@wiesbaden.ihk.de


Anfahrtsbeschreibung



Hotel

ACHAT Premium City-Wiesbaden 

Mauritiusstraße 7, 65183 Wiesbaden 

Tel.: 0611 447 66-0, Fax: 0611 447 66-999

E-Mail: wiesbaden@achat-hotels.com

 

Zimmerpreis inkl. Frühstücksbuffet pro Nacht

EUR 87.- (reservierte Zimmer für den Zeitraum 30.11- 01.12.2016, Zimmerkontingent-Bindung bis 01.11.2016, danach entsprechend Verfügbarkeit, Stichwort: PM-Institut ). Wir bitten Sie, Ihre Zimmerreservierung rechtzeitig direkt mit dem Hotel vorzunehmen.

 

Das 'Mauritiusparkhaus' befindet sich direkt neben dem Hotel (mit eigenem Zugang) und steht zum Tarif von EUR 15.- pro 24 Stunden mit ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

 

Anfahrtsbeschreibung


Newsletter

 

 

 

 

 


Wie Sie sofort informiert werden:
Bitte melden Sie sich zu unserem Newsletter an. Gleich nach Einstellung der Tagungsprospekte werden Sie dann von uns direkt informiert.


Seminar buchen


Arbeiten in internationalen Projektteams, 01.12.2016, Wiesbaden

Chancen erkennen und Stolpersteine erfolgreich umgehen

 

Mehr Details zum Seminar ...

 

Die Seminargebühr beinhaltet die Seminardokumentation, Mittagsbuffet und Kaffeepausen Bei Rücktritt (schriftlich) bis vier Wochen vor der Veranstaltung (Eingang beim Veranstalter) fallen € 200.- Stornogebühr (zuzgl. gültiger deutscher MwSt.) an, danach ist die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Ein Ersatzteilnehmer aus demselben Unternehmen kann kostenfrei gemeldet werden.

 

Der Veranstalter kann nötigenfalls Änderungen beim Veranstaltungsort, im Veranstaltungsprogramm und bei den Referenten vornehmen. Nicht in Anspruch genommene Leistungsteile werden nicht vergütet. Der Veranstalter behält sich bei dringlichen organisatorischen Gründen vor, die Veranstaltung bis 1 Woche vor dem Veranstaltungstermin abzusagen. Es erfolgt dann sofortige Benachrichtigung und Rückerstattung bereits bezahlter Gebühren ohne Abzug. Jegliche weitergehenden Ansprüche, z.B. aus Reisebuchungen sind ausgeschlossen.

 

Seminargebühren 

 

Anmeldung bis

01.11.16                15.11.16

Seminarbeginn

Vergünstigt *

690 €                       790 € 

890 €

Regulär

740 €                       840 €

940 €

 

*Vergünstigte Gebühren für Mitglieder der GPM, PMA, SPM, PMI-Chapter Frankfurt und Munich sowie Abonennten des Projekt Magazins. Organisation- sowie Mitgliedsnummern müssen bei Anmeldung angegeben werden, sonst ist leider keine Berücksichtigung möglich. Es gilt die Gebührenhöhe gemäß Bestelleingangsdatum.

 

Strategie- und nutzenorientiertes Projektportfoliomanagement, 29.-30.09.2015

690,00 €


Tagungsbüro und Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere neue Anschrift

Institut für Prozess- und Projektmanagement (PM Institut)

Karl-Arnold-Straße 1

65199 Wiesbaden 

Tel:          +49-(0)611-17 47 22 88

E-Mail:   tagungsbuero@pm-institut.de 

 

Wenn Sie unserem Tagungsbüro etwas per Post zukommen lassen, vermerken Sie bitte auch IMMER die Bezeichung 'PM-Institut' auf der Adresse.

 

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an,

um wissenswerte Informationen in den Bereichen Prozess- und Projektmanagement zu erhalten.

 

Kontakt Institut

Bitte beachten Sie unsere neue Anschrift

Institut für Prozess- und Projektmanagement
Achim Bogacz

Karl-Arnold-Straße 1

65199 Wiesbaden
E-Mail:   achim.bogacz@pm-institut.de